HomepageHomepageHomepageBerlin Sliders Deutscher Baseball- und Softballverbands Major League Baseball Kontaktinformationen Impressum Website der Berlin Sliders
 
 
 
28
Dez '13
Danke Tom, Danke Leo
in Allgemeines, Landesliga von Matze | Beitrag wurde 3239 mal besucht.
Zum Ende eines Jahres ist auch immer wieder der Zeitpunkt gekommen, sich von Spielern, die den Verein verlassen zu verabschieden. So ist es auch in diesem Jahr, glücklicherweise aber nicht in der Menge und Relevanz wie Ende 2012.

Zuerst möchten wir uns somit an dieser Stelle an einem echten Eigengewächs verabschieden. Seine Brüder und er waren lange die Basis der Sliders: Max, Till und er. Nun müssen die Sliders erstmals zeigen, wie gut sie ohne jeden Pfeifer in der Line Up sein können. Und Leo, der uns nun Richtung Südwesten nach Mainz verlassen hat, wird eine Lücke hinterlassen; man wird merken, das er nicht mehr da ist: sportlich, menschlich und daran, das es ein wenig ruhiger im Dugout sein wird ;). Wir wünschen Ihm für seine Zukunft nur das Beste und hoffen Ihn das eine oder andere Mal auch wieder bei einem Spiel von uns begrüßen zu können.




Der zweite Abgang ist eher das Gegenteil. Nein nicht das er ruhiger ist, sondern älter und er geht nicht unbedingt freiwillig. Tom hat schon für die White Sox gespielt, also den Sliders unter dem alten Teamnamen. Und davor hat er auch schon einiges erlebt und erreicht. Nach einem ebenfalls nicht gerade ereignis- und erfolglosem Intermezzo im Süden Berlins kehrte er mit Verstärkung zu uns zurück. Als nach dem Exodus zum Ende der vorletzten Saison auch noch Posten im Vorstand besetzt werden mussten, stellte er sich dann zur Verfügung einen Vorstandsposten zu übernehmen und somit das Überleben der Sliders zu gewährleisten. Leider hat sich dann im Laufe der aktuellen Saison der Körper bemerkbar gemacht und neben Arbeit und Familie war die Gesundheit immer öfters Grund, das er nicht für die Spiele verfügbar war. Irgendwann entschied er sich dann, den Handschuh an den Nagel zu hängen, da der Körper es nicht mehr zu ließ, das er auf dem Niveau, das er von sich kennt und erwartet, spielen kann. Daher bedanken wir uns für die sportliche Unterstützung, die verbreitete gute Stimmung und das Übernehmen der Vorstandsarbeit und wünschen Ihm und seiner Familie das Beste und vor allem Gesundheit.